Neue Publikation vermittelt Geschichte und Zukunft der Franziskuskapelle im Kloster Reute.
1929: Die Kapelle wird um das bisherige, von der Kapelle abgetrennte Oratorium erweitert.

Neue Publikation vermittelt Geschichte und Zukunft der Franziskuskapelle im Kloster Reute.

Seit 1877 ist die Franziskuskapelle Ort des Gebets und des Gottesdienstes im Kloster Reute. Die bewegte Geschichte und die Vision für die Zukunft des Gotteshauses beschreibt eine neue Publikation der Franziskanerinnen von Reute, die aus Anlass der Planungen für die Neugestaltung des Klosters herausgegeben wurde. Mit der geplanten Fertigstellung wird die Franziskuskapelle wieder Mutterhauskapelle sein und auch den Besuchern des Klosters offen stehen. (Foto: Kloster Reute)

Menü schließen