Wohnquartier am Klosterberg

Auf unseren früheren landwirtschaftlichen Flächen soll Wohnraum entstehen, der auch für Familien erschwinglich ist. Hier im Quartier planen wir generationenübergreifend Raum für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und Familienkonstellationen. Neben dem Wohnraum sollen Grünflächen, Plätze zur Begegnung, für Kinder, kleine Veranstaltungen, gemeinschaftliche Aktionen etc. entstehen. Damit das Quartier für unterschiedliche Zielgruppen attraktiv wird, planen wir unterschiedliche Wohnungs- und Wohnformen.

Das Quartier soll nachhaltig und klimaneutral sein. Dazu gehört ein Energie- und Mobilitätskonzept ebenfalls wie die geplanten Co-Working Spaces im Gute-Betha-Haus, mit denen sich Bewohner das Arbeitszimmer zu Hause ersparen und Ressourcen geschont werden.

Eine weitere Besonderheit: Wir wollen, dass der Bau und die Vermietung der Wohnungen in einem genossenschaftlichen Modell umgesetzt werden. Die Bewohner werden so zu Miteigentümern und identifizieren sich so mit ihrem Quartier.

Das Quartier wird eng vernetzt mit dem Klosternahen Wohnen und dem Wohnen im Alter. So können unterschiedliche Generationen am Klosterberg gut und nachhaltig wohnen – mit dem Kloster im Mittelpunkt.

Menü schließen